1536744278-Liner_Filler_maakt_container_perfect_voor_bulkvervoer[1]

Mit unserem Liner Filler können Container problemlos für den Schüttguttransport genutzt werden

Mit dem Schneckenfördersystem von Van Beek lassen sich 20-Fuß-Container hervorragend für den Schüttguttransport nutzen

 

20-Fuß-Container eignen sich in der Regel besonders gut für den Schüttguttransport. Durch ihre quadratische Form sind sie platzsparend und einfach per LKW, Bahn oder Schiff zu transportieren. Allerdings gab es einen Nachteil: Wie lässt sich ein 20-Fuß-Container möglichst schnell befüllen? Falls diese Frage Sie von der Nutzung dieser Container abgehalten haben sollte, lesen Sie bitte weiter. Wir haben nämlich die Antwort gefunden.

80 – 85 % Befüllung in einer halben Stunde
Um 20-Fuß-Container blitzschnell mit Schüttgut befüllen zu können, haben wir den Liner Filler entwickelt. In weniger als einer halben Stunde füllt er einen Container zu mehr als 80 %!

Der Container wird zu diesem Zweck mit einem Containerliner (einer textilen Innenauskleidung) versehen. Die Befüllung von Containerlinern kann nur durch ein relativ kleines Loch an der Rückseite des Containers erfolgen, was viele Logistikunternehmen daran hinderte, ihr Schüttgut auf diese Weise zu transportieren. Sie hatten einfach nicht die Möglichkeit, die Containerliner schnell zu befüllen.

Zuverlässig und wirtschaftlich
Mit dem Liner Filler ist jetzt eine zuverlässige, wirtschaftliche und effiziente Lösung verfügbar. Die Funktionsweise ist so einfach wie effizient. Das System besteht aus einer horizontal montierten Förderschnecke mit offenem Boden. Der Einlauf kann rund oder als Schüttkasten ausgeführt sein.

Die Befüllung erfolgt über ein Silo, eine Dino Silowagenfüllanlage, mithilfe eines Schaufelladers oder eines Band- oder Schneckenförderers. Die Anlage kann optional mit Rädern ausgestattet werden, damit sie von einem Gabelstapler bewegt werden kann.

Funktionsweise
Der Liner Filler wird erhöht aufgestellt. Ein Lkw mit 20-Fuß-Container fährt rückwärts an den Liner Filler heran, bis die Schnecke vollständig in den Container eingeführt ist.

Nach dem Einführen der Schnecke in den Container kann der Ladevorgang beginnen. Das Fördergut wird durch den offenen Boden der Schecke zuerst im hinteren Bereich des Containers abgeworfen und bildet dort einen Schüttkegel. Das Schüttgut fällt, wenn dies die Höhe der Schnecke erreicht hat, von selbst immer weiter nach vorne in den Container. Am Ende der Schnecke ist ein Füllsensor angebracht, damit der Bediener sicher sein kann, dass der gesamte Containerinnenaum genutzt wird und die Schnecke rechtzeitig anhält.

In der Praxis bewährt
In der Praxis hat sich der Liner Filler bereits bei der Verladung von Granulaten (Kunststoffgranulat), Pulvern (z. B. Mehl) und Flocken bewährt.

Weitere Informationen
Sind Sie an den Möglichkeiten, die der Liner Filler zu bieten hat, interessiert? Haben Sie Interesse an einem Gespräch darüber, ob der Liner Filler auch für Ihre spezifische Situation eine Lösung bieten könnte? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!